AspellDirectory NÖVSV Niederösterreichischen Versehrtensportverband: LONDON 2012
   
NÖ VSV
NÖ VSV
NÖ VSV
NÖ VSV
NÖ VSV
NÖ VSV



Es ist soweit - in London wurde das olympische Feuer entfacht.



Wie seit Jahren Tradition finden, gleich im Anschluss an die Olympiade, die Paralympics am selben Austragungsort statt. Für unseren Verband und unsere Sportler heißt dies große Vorfreude, Anspannung, jedoch auch Stichtag. Vier Jahre lang bereiten sich unsere Athleten akribisch auf dieses Großereignis vor. Vier Jahre lang investiert unsere Organisation hohe Summen in diese Vorbereitung um sich bei solch einem Großereignis international zu messen.

Bevor noch der erste Wettkampf beginnt hat unser Bundesland bereits einen großen Sieg errungen. National gesehen ist unser Verband mit einer Dichte von Top-Athleten gesegnet die seinesgleichen sucht. Von 32 Athleten, die sich für diese Spiele qualifiziert haben, stellt Niederösterreich mit Abstand das größte Kontingent. 10 Sportlerinnen und Sportler bzw. fast ein Drittel des österr. Kaders kämpfen für Niederösterreich um Top-Resultate.

Nun zu unserem Team:

In der Leichtathletik ist NÖ mit Robert Mayer vertreten. Der unterschenkelamputierte Weltklassesprinter, der in Peking leider nicht zum Zuge kam, darf sich nun in London beweisen. Über 200m konnte Robert mehrmals das A-Limit unterbieten und zählt im Moment sicher zu den schnellsten Europäern auf dieser Distanz.

Unser Radteam ist mit 2 Sportlern vertreten. Helmut Winterleitner, der in der Klasse der Cerebralparetiker an den Start geht, zählt mit Sicherheit zu unseren Medaillenhoffnungen. In der Vorbereitung auf diese Spiele ließ Wolfgang Eibeck unseren Atem kurz stocken. Bei einem Radrennen wurde er Opfer eines spektakulären Unfalls mit einem PKW. Gott sei Dank erlitt er keine schwereren Verletzungen und bleibt somit heißer Favorit bei den Straßenrennen in London.

Ebenfalls mit 2 Sportlern sind wir in der Sportart Schwimmen vertreten. Der armamputierte Andreas Onea zählt, vor allem als Weltranglisten 3. über 100m Brust, sicherlich zu unseren größten Hoffnungen. Unser Schwimmteam hat jedoch große Verstärkung bekommen. Mit Sabine Weber-Treiber (querschnittgelähmt) hat sich nach längerer Zeit auch wieder eine Dame qualifiziert, deren Formkurve in den letzten Monaten steil nach oben zeigt.

Jedoch sind Niederösterreicher nicht nur unter Dach mit dem nassen Element Wasser in Verbindung, sondern auch unter freiem Himmel. Mit Teamchef Sven Reiger und Kurt Badstöber sind es 2 Niederösterreicher, die das 3köpfige Segelteam mit bilden. In Anbetracht der internationalen Professionalisierung und der enorm hohen Kosten in dieser Sportart ist bereits die Qualifikation, die unter Sven Reiger bereits zum 2. Mal nach Peking geschafft wurde, eine außerordentliche Leistung.

Noch ein neues Gesicht, und zu unserer großen Freude eine Dame, schaffte es mit enormer Kraftaufwendung sich das Ticket für London zu sichern. Mit Henriette Koosz ist Niederösterreich erstmals in Damen Rollstuhl-Tennis vertreten.

Last, but not least ruhen natürlich auch große Hoffnungen auf unseren Rollstuhl Tischtennis Spielern. Mit Doris Mader, die in den letzten Jahren tolle Form bewies, sind wir nicht nur bei den Damen gut aufgestellt, sondern sind mit Andreas Vevera mit einem Titelverteidiger am Tisch. Eine besondere Herausforderung wird es für unser As sein zu versuchen seine Goldmedaille im Einzel von Peking zu verteidigen.

Wir werden versuchen Sie mit Hintergrundinformationen bestmöglich zu versorgen.

Ab dem 20. August, an jenem Tag wo die ersten unserer Sportler den Flieger besteigen, befinden sich unsere Athleten in der Obhut des ÖPC´s. Bereits 2008 in Peking, sowie 2010 in Vancouver zeigten unsere Kollegen hervorragende, professionelle Arbeit und so dürfen wir Ihnen mit ruhigstem Gewissen den Informationsdienst des ÖPC´s ans Herz legen, der aktueller wie niemand sonst von den tollen Leistungen und hoffentlich großen Erfolgen unserer Niederösterreicher berichten wird.




<- Back to: NÖVSV
NÖ VSV
SPRACHAUSWAHL
NÖ VSV
NÖ VSV NÖ VSV
Meine Etiketten